Vorteile

Viele Vorteile einer Doppelmitgliedschaft in DGOU und BVOU!

Das Junge Forum empfiehlt allen Assistenzärzten in Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Mitglied in DGOU und BVOU zu werden.

Die Teilnahme im Jungen Forum O und U ist selbstverständlich freiwillig und steht den Mitgliedern der Fachgesellschaften DGOU und BVOU offen. Die Mitgliedschaft im Jungen Forum richtet sich nach dem Ausbildungsstand, in der Regel beginnend mit dem Studium bis zur Erlangung des Facharztes, ist jedoch bis 40 Jahre begrenzt.

Erst mit der Doppelmitgliedschaft in DGOU und BVOU, die einen Assistenzarzt weniger als 100 Euro kostet, erhält man das Rundum-Sorglos-Paket für den erfolgreichen Karrierestart in Orthopädie und Unfallchirurgie. Kongress- und Seminarbesuche zum Sonderpreis, die wichtigsten Versicherungen, Informationen und Beratungsangebote von A wie Auslandsjahr bis Z wie Zusatzweiterbildung.

Öffnet externen Link in neuem FensterBVOU-Mitgliedervorteile:

  • Sonderpreise für Weiter- und Fortbildungen der Akademie Deutscher Orthopäden (ADO)
  • Stipendien für Facharztvorbereitungskurs und FORTE Summer School
  • Kostenfreie Webinare im BVOU Study Club
  • Rechts- und Karriereberatung
  • Bundesweites Mentorenprogramm
  • Berufs-Rechtsschutzversicherung in Mitgliedschaft enthalten
  • Starke regionale und überregionale Netzwerke in O und U

 

Leitet Herunterladen der Datei einDGOU-Mitgliedervorteile:

  • Vertretung der berufspolitischen und wissenschaftlichen Interessen durch die DGOU-Gremien
  • Möglichkeit der aktiven Teilnahme an der Arbeit der DGOU-Gremien
  • Kostenfreie Mitgliederzeitschrift OUMN
  • Monatlicher Mitglieder-Newsletter
  • Vergünstigter Eintritt für den DGCH-Jahreskongress
  • Kostenfreie CME-Fortbildungen
  • Vergünstigter Preis für den Kurs „IC – Interpersonal Competence“
  • 6-monatige kostenfreie Nutzung von AMBOSS


NEU: Die gemeinsame Akademie für Orthopädie und Unfallchirurgie (AOUC) für alle in O und U!

Termine

© kebox / Fotolia

Aktuelle Termine zu Orthopädie und Unfallchirurgie

Zum AOUC-Kalender