13.05.2020

Subsidien für Stationsalltag und Weiterbildung

Junges Forum O und U greift jungen Ärzten unter die Arme

© Junges Forum O und U

Zeitschrift: Orthopädie und Unfallchirurgie > Öffnet externen Link im aktuellen FensterAusgabe 2/2020
Autoren: Dr. Lisa Wenzel; Marit Herbolzheimer; Dr. Marie Samland

Das Junge Forum O und U hat eine Fülle von Themen auf seiner Agenda. Dazu zählen: kontinuierliche Nachwuchsgewinnung, Weiterentwicklung einer attraktiven und strukturierten Weiterbildung im gemeinsamen Fach, Realisierbarkeit von Familie und Beruf, die Vereinbarkeit von Wissenschaft und zunehmend verdichteter klinischer Tätigkeit sowie nicht zuletzt die Aufgabe, die immense Fülle der Inhalte des Faches durch Generalisten und/oder Spezialisten sinnvoll klinisch abzubilden.
Das Junge Forum O und U (JuFo) wird sich weiter für die verstärkte Wahrnehmung der Interessen von jungen Ärzten in O und U einsetzen, um das Fach attraktiver zu gestalten und wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn tatsächlich ist unser Einfluss so groß wie noch nie. Wir sind stolz auf unsere starke Gemeinschaft und dieses gut funktionierende Netzwerk.
Innerhalb der YOUngsters, der studentischen Vertretung in der Sektion Nachwuchsförderung, gab es einige Änderungen. Eine davon: Die bisherige Leitungsposition wurde durch Julia Lenz, die nunmehr in das JuFo übergetreten ist, an Annabell Bode, Berlin, abgegeben. Im Namen des JuFo O und U möchten wir uns ganz herzlich für die herausragende Arbeit von Julia Lenz im Rahmen der Nachwuchsförderung bedanken und freuen uns auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.
Durchweg positiv war bisher die Resonanz auf unsere neue Webpräsenz. Auf der Website finden sich viele hilfreiche Informationen für Assistenz- und für Fachärzte. Wir machen gern auch auf unsere Social-Media-Plattform Öffnet externen Link in neuem FensterInstagram@jungesforum_ou aufmerksam. Nach anderthalb Jahren Laufzeit folgen uns über 300 Personen. Das lässt sich sicher noch steigern und ausbauen! Darüber hinaus sind wir bei Facebook unter Öffnet externen Link in neuem Fenster@JungesForumOU vertreten, hier haben uns bereits über 700 Personen abonniert.

Unterstützung beim Berufsstart

Das JuFo hat ein neues Hilfsmittel für den Berufsstart entworfen: Operationen, Sprechstunde und dazwischen die Stationsarbeit, schnell kann man da - vor allem in den ersten Jahren - den Überblick verlieren. Damit das nicht passiert, haben wir eine Leitet Herunterladen der Datei einCheckliste für die Stationsarbeit erstellt. Damit können systematisch die wichtigsten Schritte abgearbeitet werden. Diese Checkliste ist natürlich nur ein Vorschlag, der in Absprache mit der Klinikleitung an die Verhältnisse und Vorgaben der eigenen Klinik und Stationen angepasst werden muss. Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Die Checkliste (PDF-Format) kann von der Öffnet internen Link im aktuellen FensterHomepage des JuFo heruntergeladen werden.

Ein weiterer schon bewährter Helfer, um über die Jahre den eigenen Weiterbildungsstand nicht aus den Augen zu verlieren, ist ebenfalls im Öffnet internen Link im aktuellen FensterDownload-Bereich des JuFo zu finden. Es handelt sich um eine Excel-Tabelle mit den in der Weiterbildungsordnung genannten Richtzahlen, die bis zur Facharztprüfung beziehungsweise für die Zusatzbezeichnungen Spezielle Unfallchirurgie und Spezielle Orthopädie abgearbeitet werden müssen. Hier kann eintragen werden, welche Eingriffe oder Interventionen schon gemacht wurden. Die Öffnet internen Link im aktuellen FensterExcel-Tabelle berechnet dann das Defizit und zeigt durch ein Ampelsystem an, wo noch Nachholbedarf besteht. So lassen sich auch bestimmte Eingriffe und Rotationen beim Chef besser einfordern.

Unser Tipp: Am besten die ausgedruckte Excel-Tabelle mit in das Weiterbildungsgespräch bringen.

Positionspapier zur Digitalisierung

Auch die Gestaltung eines kursbasierten Weiterbildungscurriculums und das Verfassen eines Positionspapiers "Familie und Beruf" sind geplant. Das Projekt "Spezialisierungen in O und U" soll die Vielfalt des Fachs beleuchten und die Möglichkeiten zur Weiterbildung und Forschung aufzeigen. In Zusammenarbeit mit der AG Digitalisierung wird ein Positionspapier "Digitalisierung" speziell für O und U ausgearbeitet. Und für die Frischlinge wird es bald ein Berufseinsteigerheft geben.

Wer selbst gern berufspolitisch aktiv werden möchte und Lust auf ein aktives Mitwirken an unseren Projekten hat, ist herzlich willkommen.

Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche und Gedanken - und natürlich auf neue Mitglieder.

 

 

Termine

© kebox / Fotolia

Aktuelle Termine zu Orthopädie und Unfallchirurgie

Zum AOUC-Kalender